"Ein Plus für Zwickau"

Nachhaltigkeit ist das Thema unserer Zeit. Fast jeder von uns war schon einmal an einem dieser vollkommen übermüllten Strände oder sah Fotos von eben jenen und fragte sich, wie das passieren konnte. Wir brauchen jetzt aber nicht Einen, der Umweltschutz perfekt macht, sondern Viele, die kleine Schritte gehen. Ein Schritt kann sein, Verpackungsmüll zu reduzieren. Das möchten wir für Kindertageseinrichtung vereinfachen. Gerade auch unsere Kleinsten sollten schon für das Thema Umweltschutz sensibilisiert werden. An der Bewegung „Fridays for Future“ lässt sich sehr gut erkennen, dass auch immer mehr jüngere Menschen ein Mitspracherecht haben möchten und dies auch wahrnehmen. Nun sind Kinder im Kindergartenalter keine auf der Straße demonstrierenden Aktivisten, bekommen jedoch durch ihre feine Antennen schon viel von der aktuellen Umweltproblematik mit. In Lebensmittel-, Buch- und Zeitschriftenläden oder auch in den Medien ist das Thema Müllvermeidung nicht mehr wegzudenken. Gerade ist es deshalb umso wichtiger kindgerecht über die Umweltproblematik zu informieren und hier eine Vorbildfunktion einzunehmen.

Viele Einrichtungen übernehmen Mahlzeiten, wie Frühstück und Vesper selbst. Da wir die Kindereinrichtungen unserer Region rund um das Thema Müllvermeidung unterstützen wollen, haben wir hierfür ein Pfandsystem entwickelt. Ziel ist es, bei der Versorgung unserer Jüngsten wenig Müll entstehen zu lassen und dabei so plastiksparend wie nur möglich vorzugehen. Es ist mittlerweile bekannt, dass sich Stoffe aus Plastik lösen, diese einen Effekt, unter anderem, auf den Hormonhaushalt der Kinder haben. Deshalb liefern wir unsere Produkte in Weißblecheimern, sogenannten Hobbocks, Glas- und Edelstahldosen.

 

Wir sind unglaublich glücklich mit diesem Konzept  gemeinsam mit der AWO "Kita Kuschelkiste" den 1.Zwickauer Umweltpreis gewonnen zu haben.

Hier noch ein Beitrag zur Verleihung von Radio Zwickau